VDBIO Network Extender

Grafik Impuls

Mit dem VDBIO Network Extender können VDBIO-Mitglieder einmal im Monat andere Mitglieder per Zufallsprinzip kennenlernen oder wiedersehen, sich weltweit im Verband vernetzen und austauschen. Der VDBIO Network Extender generiert über einen Zufallsalgorithmus Begegnungen unter VDBIO-Mitgliedern in Zweier- oder Dreier-Gruppen, wodurch ganz zwanglos Netzwerke erweitert, Wissen und Erfahrungen ausgetauscht sowie andere Berufsfelder, Organisationen und neue Menschen kennengelernt werden.

Einmal im Monat erhalten die Teilnehmenden die Kontaktdaten ihres Zufalls-"Matches" mit einem Terminvorschlag. Anschließend können Ort und ggf. einen Alternativ-Termin für ein Treffen individuell vereinbart werden.

 

Die Idee wurde im englischen Sprachraum unter dem Begriff Randomized Coffee Trials bekannt und wird in Genf bereits erfolgreich umgesetzt – am CERN mit dem Lunch Collider sowie im SDG Lab der UN in Genf. Ende 2020 führte das Mentoring-Team mit interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Pilotphase durch, die sehr positiv aufgenommen wurde.

 

Stimmen zum Network Extender

 

Auf Basis einer Feedback-Umfrage wurde die Durchführung der verbandsweiten Umsetzung des VDBIO Network Extender vorbereitet. Bis Ende April 2021 konnten sich Mitglieder zur Teilnahme anmelden, Anfang Mai wurden die Paare der ersten Runde, insgesamt 86 Mitglieder, miteinander vernetzt.